Das maltesische Archipel und seine großartigen Landschaften haben einen eigenen Beitrag verdient!

Deswegen zeigen wir dir hier die schönsten Landschaften auf Malta Gozo und Comino!

Viel Spaß!

1. Crystal Lagoon und Comino

Der Blick von den Klippen auf Comino auf das türkislbaue Meer darunter und ein Schiff, dass in Richtung eines Felsenbogens fährt.

Crystal Lagoon

Die Crystal Lagoon auf der kleinen Insel Comino – zwischen Malta und Gozo – ist für uns einer der schönsten Landschaften auf Malta. Die Lagune liegt unterhalb von 80m hohen Klippen, ein natürlicher Felsbogen trennt eine kleine Badebucht ab und das Wasser ist türkisblau. Leider verirren sich nur wenige Reisende von der nahen Blauen Lagune zur Crystal Lagoon.

2. Blaue Grotte

Die Küste von Malta prägen hohe Flesklippen, besonders im Norden der drei großen maltesischen Inseln Malta, Gozo und Comino. Die Blaue Grotte ist dabei einer der vielen natürlichen Felsbögen, die sich durch Erosion an den Klippen entwickelte. Bootsfahrten zur Blauen Grotte und anderen nahen Höhlen aus Meeresniveau gehören zu den beliebtesten Ausflügen auf Malta.

3. Dingli Cliffs

Daria steht am Rand der Dingli Cliffs

Dingli Cliffs

Die Klippen im Norden von Malta und Gozo sind teils mehr als 100m hoch und fallen steil direkt ins Meer hinunter. Den schönsten Ausblick bieten die Dingli Cliffs auf Malta und die Sardap Cliffs auf Gozo. Der Ausblick auf die Küste und Landschaft Maltas ist von den Klippen großartig. Du siehst zum Beispiel von den Dingli Cliffs aus die 5km nördlich von Malta gelegene Insel Filfla, deren Naturlandschaft geschützt ist. Reisende dürfen sie schon seit Jahren nicht mehr betreten.

4. Inland Sea auf Gozo

Ein Boot fährt durch den Felsentunnel in den Inland Sea.

Inland Sea

Der Inland Sea ist ein kleine See in Dwejra, der durch eine hohe Felswand vom Meer getrennt ist. Ein natürlicher Felstunnel verbindet den kleinen Salzwassersee, an dem es auch einen Strand gibt. Die umliegende Küste ist übrigens unter Tauchern extrem beliebt. Die Unterwasserlandschaft soll an der Stelle besonders schön sein.

5. Landschaft auf Comino und die Blaue Lagune

Das türkisblaue Meer in der Blauen Lagune mit vielen Badegästen.

Malediven Wasser auf Malta! Das ist vermutlich die beste Beschreibung für das türkisblaue Meereswasser in der Blauen Lagune, einer geschützten Bucht zwischen den Inseln Comino und Cominetta. Ein Tagesausflug mit einem Schiff ab Sliema oder Mgarr gehört zu einer Reise nach Malta so fest dazu, wie die Hauptstadt Valletta zu besuchen!

6. Grand Harbour in Valletta

Die acht Kanonen im Zentrum der Saluting Battery, oberhalb des Meerses am Grand Harbour.

Saluting Battery, Valletta

Maltas Landschaft prägte in den vergangenen Jahrhunderten die Bestrebung der Malteser-Ritter ihre Insel gegen Angriffe zu schützten. Dafür bauten sie rund um die maltesischen Inseln eine Reihe von Festungsanlagen, Mauern, Kanonenstellungen und Wachtürmen. Die beeindruckendsten Festungen prägen aber auf jeden Fall die Landschaft im Grand Harbour in Maltas Hauptstadt Valletta. Dort siehst du auch noch die Kanonen der Saluting Battery, die täglich zu Mittag mit einem lauten Kanonenschuss die Zeit anzeigen. Daraus ist inzwischen ein Event geworden, das sich täglich viele Reisende anschauen.

7. Tal Mixta Cave und Ramla Bay auf Gozo

Ich habe einen besonderen Lieblingsort auf Gozo: den Eingang der Tal Mixta Cafe oberhalb des rötlichen Ramla Bay Sandstrands. Es gibt vermutlich keinen schöneren Ort, um den Sonnenuntergang auf den maltesischen Inseln zu genießen nach einem schönen Tag am Strand auf Gozo.

8. Salzpfannen in Marsaskala

Ein Beitrag geteilt von Daria (@_dariams) am

Jahrhundertelang haben die Einwohner von Malta und Gozo Salzpfannen in den harten Fels an der Küste gehaut. Das darin gesammelte Meereswasser verdunstet, übrig bleibt nur noch das Meersalz. Die Salzpfannen prägen die gesamte Küste in Sliema, einen großen Teil der Küste in Marsaskala und im Norden von Gozo nahe Marsalforn.

9. St. Peter´s Pool in Marsaxlokk

Der St. Peter´s Pool ist ein natürliches Steinbecken, direkt unterhalb der Klippen im Süden von Malta, am Meer.

St. Peter´s Pool

Maltas Küsten zeichnen sich durch Strände und viele natürliche Badebuchten aus. Eine Besonderheit ist der St. Peter´s Pool nahe Marsaxlokk, der den Ruf hat eine Art Geheimtipp zu sein. Den Pool mögen vor allen junge Sprachreisende und Backpacker, die gerne den ganzen Tag damit verbringen, in der Sonne zu liegen und lauter Musik am Pool zuzuhören.

10. Landschaft rund um Mdina und Rabatt auf Malta

Die Straße zwischen den Feldern unterhalb der mittelalterlichen Festung Mdina auf Malta.

Straße nach Mdina

Mdina ist die alte Hauptstadt von Malta. Die Stadt steht im südlichen Zentrum der Insel, auf einem Hügel mit einem großartigen Rundblick auf die gesamte Landschaft von Malta. Das Herz von Malta ist sowieso sehr anders, da es auf der ganzen Insel zum Beispiel keine wirklich durchgehenden Wälder gibt. Die Felder sind von Mauern geprägt, die dazu dienen, dass der Wind nicht die Erde aus den Feldern wegbläst.

11. Azure Window: Erinnerung an das landschaftliche Wahrzeichen von Malta

Eine Hand hält eine Postkarte mit dem Azure Window an die Stelle am Meer an dem es eingestürzt ist.

eingestürzte Azure Window

Das landschaftliche Wahrzeichen von Malta war lange der natürliche Steinbogen Azure Window auf Gozo. Das Bild ist ein Andenken an den Felsbogen, der leider im Frühjahr 2017 eingestürzt ist. Er war ein wunderbarer Beitrag zur Landschaft auf Malta, den wir noch immer sehr vermissen.

Okay…

Das waren unsere Highlights in der Landschaft von Malta.

Welche Gegenden gefallen dir auf den maltesischen Inseln?

Schreibe uns in der Kommentarspalte! Wir freuen uns darauf, von dir zu hören!

10 Fantastische Landschaften, die Du so nur auf Malta siehst!

10 Fantastische Landschaften, die Du so nur auf Malta siehst!