Drei Menschen leben auf Comino und es gibt ein einziges Hotel.

Trotzdem ist die Insel eines der meistbesuchten Ausflugsziele auf Malta.

Der Grund weshalb so viele Menschen Comino besuchen, ist die wunderschöne Blaue Lagune. Sie ist der schönste Strand der maltesischen Inseln.

Hier zeigen wir dir, wie du das meiste aus einem Tag auf Comino herausholst!

Boote an der türkisblauen Lagune auf Malta.

Boote an der Blauen Lagune

1. Fähre

Die Fähren aus Malta und Gozo nach Comino

Es gibt zwei Möglichkeiten um aus Malta oder Gozo noch Comino zu gelangen.

Die öffentlichen Fähren aus Cirkewwa auf Malta oder Mgarr auf Gozo nach Comino und Ausflugsschiffe aus Sliema, St. Paul´s und Mgarr.

Ich gehe zuerst auf die Ausflugsschiffe ein, da sie beliebter sind.

Ausflugsschiff

Aus dem Marsamexett Hafen in Sliema und der Marina an der St. Paul´s Bay in Buggiba fahren täglich mehrere Schiffe zur Blauen Lagune.

Die Fahrt dauert aus Sliema 90 Minuten oder der St. Paul´s Bay 60 Minuten und kostet 25€

Im Preis ist die Hin- und Rückfahrt, Getränke „auch alkoholische“ und ein Mittagessen auf dem Schiff inkludiert.

Die Schiffe sind beliebter als die öffentlichen Fähren ab Cirkewwa, da die Fahrt aus Sliema nach Cirkewwa alleine eine Stunde dauert.

Dazu ist das Essen und Getränke an Bord inkludiert. Insgesamt kommst du mit den Schiffen günstiger und schneller nach Comino.

Die Fahrt ist zwar im Vergleich mit den öffentlichen Fähren ab Cirkewwa zum Preis von 10 € höher, dafür ist das Essen und Getränke dabei.

Captain Morgan Cruise Boat und das Segelschiff Fernandez an der Blauen Lagune auf Comino, Malta.

Der einzige Ort am dem es sich lohnt mit den öffentlichen Fähren zu fahren ist Mellieha, da der Fährhafen in Cirkewwa im Stadtgebiet liegt.

Die Schiffe nach Comino fahren normalerweise um 10.00 aus Sliema ab. Sie erreichen St. Paul´s Bay gegen 10.45 und fahren dann über den Hafen von Mgarr auf Gozo zur Blauen Lagune.

Bei der Rückfahrt gegen 17.00 Uhr halten sie dieselbe Reihenfolge ein.

Öffentlich

Die öffentlichen Fähren nach Comino fahren aus dem Fährterminal in Cirkewwa am östlichen Punkt von Malta ab.

Du erreichst Cirkewwa mit den Buslinien 41, 42, 101, 221, 222, 250, X1, X1A aus Mellieha, St. Paul´s Bay, St. Julian´s, Sliema und Valletta.

Die Boote fahren alle 30 Minuten nach Comino.

Die Blaue Lagune auf Comino und das Riff Cominetta.

Blaue Lagune

2. Blaue Lagune

Ein Tag an der Blauen Lagune

Die Blaue Lagune ist eine 120 Meter breite Bucht zwischen Comino und der im Westen vorgelagerten Riff Cominotto.

Das Wasser ist glasklar und spiegelt sich in den verschiedensten Türkistönen im Licht der Sonne.

Die Bucht ist ein ganz klares Highlight auf Malta und am Mittelmeer. Das zeigt sich laufend in Rankings der schönsten Strände Europas.

Hier zeige ich dir die Blaue Lagune, welche Dinge du darüber wissen solltest und vor allem was du auf Comino nicht verpassen darfst!

Die Blaue Lagune und das Riff Cominotto.

Die wichtigsten Fragen:

  • Liegestühle und Sonnenschirme: du kannst am schmalen Sandstrand an der Lagune Liegestühle mieten. Es gibt bei weitem nicht genug für alle Badegäste.
  • Strandtuch: du solltest auf jeden Fall ein Strandtuch mitnehmen!
  • Felsstrand: 95% der Badegäste liegen auf den Felsen oberhalb der Blauen Lagune.
  • Essen: es gibt zwei Snackstände. Im Preis der Ausflugsschiffe ist das Mittagessen an Bord inklusive.
  • Getränke: Stände die Cocktails und normale Getränke verkaufen. Die Ausflugsschiffe schenken während dem Aufenthalt an der Lagune Alkohol und Getränke aus.
  • Toiletten: es gibt öffentliche Toiletten und die Toiletten an Bord der Ausflugsschiffe.
  • Schließfächer: direkt neben den Schiffen. In sie passen nur Wertgegenstände.
  • Strom: nur auf den Ausflugsschiffen

Die Blaue Lagune ist auch ein hervorragender Ort zum Schnorcheln und Tauchen. Das Wasser ist glasklar und die Unterwasserwelt ist bunt und schön.

Der St. Mary´s Tower ist eine rechteckige Festung auf dem höchsten Punkt der Insel.

St. Mary´s Tower

3. Sehenswert

Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten auf Comino

Es zahlt sich aus eine Stunde deines Aufenthalts auf Comino für die Erkundung der Insel einzuplanen.

Hier ist eine Liste mit Orten, die du in 10 Minuten zu Fuß von der Blauen Lagune aus erreichst:

  • St. Mary´s Tower: gehört zu einer Reihe von Festungen, die von den Malteser-Rittern zum Schutz der Inseln im 15. Jahrhundert errichtet wurden. Den St. Mary´s Tower kannst du am Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag zwischen 10.30 bis 15.00 gegen eine Spende besichtigen. Falls du an einem anderen Tag kommst, spaziere einfach zur Festung und schaue sie dir selbst an. Du kannst dann aber nicht hinein gehen. Neben dem Turm steht übrigens das Haus, auf dem die drei einzigen Bewohner von Comino leben.
  • Felsklippen: es zahlt sich zu den 80m hohen Klippen beim St. Mary´s Tower zu gehen. Ich finde, dass der Blick von den Klippen auf das Meer eines der schönsten Fotomotive auf Malta ist.
  • Santa Marija Gun Battery: eine Geschützstellung mit vier erhalten gebliebenen Kanonen aus dem Jahr 1715. Die Batterie ist frei zugänglich.
  • Aufgelassenes Hospital: direkt neben dem St. Mary´s Tower steht eine aufgelassene Quarantänestation aus dem 19. Jahrhundert. Falls du „Lost Places“ magst, ist das der richtige Ort für dich. Daneben wohnen die drei letzten Einwohner von Comino.
Blick von den 80m hohen Klippen auf das türkisblaue Meer.

Blick von den Klippen.

Aktivitäten auf Comino

  • Santa Marija Caves: Höhlen auf Meeresniveau, im Süden von Comino. Sie sind perfekt zum Tauchen geeignet.
  • Wandern: im Frühling, Herbst und Winter ist Comino unter Wanderern ein beliebtes Ausflugsziel auf Malta.
  • Speedboat Tour: Auf den Ausflugsschiffen nach Comino besteht die Möglichkeit Fahrten mit einem Speedboat zur Bucht mit dem Felsbogen und zu den Santa. Marija Caves auf der anderen Seite von Comino zu buchen. Die Höhlen nutzten Piraten im Mittelalter als Versteck und Ausgangspunkt für Überfälle. Die Fahrt kostet meistens 10 oder 15€ und dauert eine Stunde. Zumindest für den Spaß mit dem Boot mitzufahren buchen viele Reisende die Tour.
Ein Sandstrand mit Liegestühlen und Badegästen an einer schönen, türkisblauen Bucht mit einer Feriensiedlung im Hintergrund.

St. Marija Sandstrand

4. Strand

Strände auf Comino

Die Blaue Lagune ist nicht der einzige Strand auf Comino.

Eine Art Geheimtipp ist der St. Marija Strand, etwa 15 Minuten südlich der Blauen Lagune. Er ist ein kleiner Sandstrand mit einer Snackbar.

Daneben gibt es noch zwei andere schöne Badestellen.

Eine gehört zum Comino Hotel in der San Niklaw Bay. Der Strand und die Bucht gehört leider zum Hotel und sind nicht öffentlich zugänglich.

Eine kleine Badestelle mit Leiter einer Leiter ins Meer hinunter.

Kleine Badestelle mit Leiter

Eine andere Badestelle findest du am Weg von der Blauen Lagune Richtung St. Mary´s Tower.

Entlang dem Weg zum Turm kommst du an einer gesicherten Stelle an der Küste vorbei. Eine Leiter führt dort zum Meer hinunter.

Direkt neben der Badestelle führt ein Weg zu einem Riff vor Comino hinauf. Es ist für ein natürliches Felsentor bekannt, auf dem du stehen kannst.

Das 4 Sterne Comino Hotel und die St. Niklaw Bay.

Comino Hotel

5. Hotel

Das 4 Sterne Comino Hotel

Es gibt drei Möglichkeiten um auf Comino zu übernachten.

Das 4 Sterne Comino Hotel an der San Niklaw Bay, ein kleiner Campingplatz und eine Ferienbungalow-Siedlung an der St. Marija Bay.

Zum Comino Hotel gehört ein eigener, schöner, kleiner Strand am türkisblauen Meer Richtung Gozo. Die Bewertungen des Hotels sind gut.

Ich verlinke sie hier:

HolidayCheck Preisvergleich

Das Comino Hotel ist eine Empfehlung falls du einen Urlaub abseits überlaufener Reiseziel am Meer suchst. Hier hast du wirklich Ruhe, bist aber auf die Insel Comino beschränkt.

Das Hotel organisiert übrigens den Transfer seiner Gäste selbst. Zum Hotel gehört eine Fähre, die täglich nach Mgarr auf Gozo und Cirkewwa auf Malta fährt.

Du kannst auch einen Transfer zum Hotel online buchen.

Für die Planung einer Reise nach Comino hilft auch unsere Checkliste für eine Reise nach Malta und die Malta Packliste.

Der Blick von den 80m hohen Klippen nahe dem St. Mary´s Tower auf die Blaue Lagune und Cominetta, dahinter ist Gozo zu sehen.

Links oben: Blaue Lagune und Cominotto, dahinter ist Gozo.

6. Karte

Karte mit allen erwähnten Orten und wichtige Telefonnummern

Nützliche Adressen und Telefonnummern:

  • Touristeninformation Malta: Tel.: 00356 21220193 / 00356 21220264 – Adresse: 229 Merchants St, Valletta, Malta (Hinter dem Großmeisterpalast)
  • Notarzt: 112
  • Feuerwehr: 112
  • Polizei: 112
  • Küstenwache: 00356 21238797
Die weiße St. Mary’s Chapel ist in eine grüne Landschaft eingebettet.

St. Mary’s Chapel

7. Geschichte

Wissenswertes über Comino

Comino war schon in römischen Zeiten bewohnt.

Bis zum Eintreffen des Johanniterordens auf Malta hatte die Insel aber kaum eine Bedeutung.

Sie diente als Jagdrevier und Stützpunkt der Verteidigung Maltas gegen die Osmanen.

Die Großmeister des Ordens nutzten Comino als ihr privates Jagdrevier. Wer dagegen verstieß, musste drei Jahre als Sklave auf einer Galeere rudern. Das hielt aber Piraten nicht davon ab, die Höhlen von Comino als Ausgangspunkt für Überfälle zu nutzen.

Comino war damals nicht so karg bewachsen wie heute. Früher gab es auf der Insel noch Wildschweine und Hasen.

Die Polizeistation an der St. Marija Bay auf Comino, Malta.

Polizeistation an der St. Marija Bay

Erst mit dem auf Malta einsetzenden Tourismus in den 60er Jahren blühte Comino auf. Das lag schon damals an der Blauen Lagune.

Die Insel gehört heute zum Gebiet der Gemeinde Għajnsielem auf Gozo.

Ein Priester und ein Polizist kümmern sich von Gozo aus um die Einwohner von Comino, das Hotelpersonal und Reisende.

Die Polizeistation und Kirche steht an der St. Marija Bay im Osten von Comino.

Die Insel ist heute auch ein Vogelschutzgebiet und ein Naturreservat.

Der Weg von der Blauen Lagune zum St. Mary´s Tower

Weg zum St. Mary´s Tower

Abschließend

Comino gehört zu den Ausflugszielen auf Malta, die wir allen Reisenden dringend empfehlen!

Die wunderschöne Blaue Lagune ist ein idealer Ort zum Schwimmen und in der Sonne zu liegen.

Falls du nach einiger Zeit lieber die Insel erkunden willst, findest du in der Nähe gleich interessante Orte wie die Klippen und die Festung St. Mary´s.

Ich hoffe, dass dir unser Comino Reiseführer bei der Planung eines Ausflugs hilft.

Viel Spaß am Meer und der Blauen Lagune!

Daria und Thomas

Hast du Comino schon besucht oder planst du einen Ausflug?

Hinterlasse unten einen Kommentar, wir würden gerne von dir hören!

Grafik mit einem Bild der Blauen Lagune und der Aufschrift: Comino - persönlicher - Reiseführer - 7 Kapitel mit Insider-Tipps.